Unsere Sendung ins Mosaik der Kulturen!

Johannes Müller

Mission vollzieht sich heute von überall nach überall. Was wir schon länger realisiert haben, muss auch eine Veränderung in unseren Werten und Bewertungen auslösen. Andere Kulturen allein machen uns nicht bunter; wir sind eine Farbe unter den vielen. Wie entsteht daraus ein Vorgeschmack auf Gottes Reich?

Berufung verstehen und praktizieren – Sind alle Christen Missionare?

Michael Strub

Alle, die Jesus nachfolgen, repräsentieren durch ihr Leben Jesus Christus! Aber nicht alle können sich beruflich in Gottes Reich engagieren. Wir gehen Kriterien der Berufungsfindung nach, unabhängig von Geografie, Anstellung oder Zeitrahmen. Wir entdecken dabei, dass Berufung in den vollzeitlichen Dienst massgeblich von Gott ausgelöst wird. Nicht ich empfehle mich. Wiederum braucht es Qualifikationen, die ich mir allein erarbeiten muss. Weder Gott noch Mitmenschen können sie mir abnehmen. Und, es braucht Eignungsempfehlungen Anderer die nicht in meinem Kompetenzbereich liegen. Und es kann passieren, dass du nach diesem interaktiven Workshop klarer siehst☺.

Aufhören ist schon beten: eine Spiritualität des Innehaltens

Frère Richard Taize

Ein einziges, zusammenhängendes Gebet sei das christliche Leben, schrieb der grosse christliche Denker Origenes im 3. Jahrhundert. Dazu gehörte für ihn ganz selbstverständlich, mindestens dreimal am Tag für das Gebet alles stehen und liegen zu lassen.

So halten es im 21. Jahrhundert wieder viele Christen, insbesondere in Kommunitäten. Wie können uns regelmässige Gebetszeiten helfen, in Gottes Gegenwart zu leben? Welche Erfahrungen machen wir damit? Worauf gilt es zu achten?

Mit der Gemeinde eine Zukunftskonferenz gestalten

Beat Ungricht

Wir lernen die Grossgruppenmethode „Zukunftskonferenz“ kennen. In diesem Workshop erhalten die Teilnehmenden das Werkzeug, um in 1 1/2 bis 2 1/2 Tagen mit der ganzen Gemeinde eine zukünftige Neuausrichtung anzupacken. Aus einem basisdemokratischen Gemeinschaftserlebnis bearbeiten einzelne Arbeitsgruppen konkrete Veränderungsthemen, die nach einem festgelegten Zeitpunkt in einer „Ergebniskonferenz“ mit allen Teilnehmern eingeführt werden.

Dieser Workshop kann auch dazu dienen, die Zukunftskonferenz so gut kennen zu lernen, dass ein externer Coach für die Durchführung eingeladen wird.

Natürliche Gemeindeentwicklung. Ein Workshop für Interessierte und Anwender

Alex Flor

Bist du auf der Suche nach einem Tool, deine Gemeinde nachhaltig und gezielt zu entwickeln? Oder bist du bereits Anwender des Gemeindeprofils und möchtest deine Erfahrung mit anderen austauschen?

Dann bist du in diesem Workshop richtig. Rolf Senn und Alex Flor sind seit Jahren Anwender und Coachs für Natürliche Gemeindeentwicklung und können dir sowohl die Grundlagen vermitteln als auch bei Hindernissen und Fragen in laufenden Prozessen helfen. Ausserdem wirst du andere Anwender kennen lernen und profitierst von deren Erfahrungen.

Wie das Anpassen von Strukturen hilft (deine) Gemeinde in eine nächste Phase zu bringen?!

Matthias Altwegg

„Niemand füllt neuen Wein in alte Schläuche.“ Es ist durchaus sinnvoll für neue Gegebenheiten auch Gewohntes zu wechseln. Wer Gemeinde stets nach bewährten Strukturen leitet, kann gegenwärtig noch bestehen, ist aber nicht mehr in der Lage auf zukünftige Veränderungen angemessen einzugehen. Matthias Altwegg gibt persönliche Einblicke in das „Gewordensein“ der seetal chile und eröffnet agile Perspektiven für Kirche von morgen…

"Entfesselt zum Dienst" an den Nationen: Die lokale und globale Reichs Gottes Arbeit auf dem Prüfstein der globalen Entwicklungen

Alain Haudenschild

Im Workshop des Schweizer Teams des international faszinierend erfolgreichen KAIROS Kurses geht es um:

 Gottes Herz und seinem kultursensitiven“Entfesselungsplan“für die Nationen Platz machen

Gott „entfesselt“ im 21. Jhd. nicht planlos- staune über den roten Faden und Gottes Perspektive in der Bibel und der globalen Missionsgeschichte

  • Lass dich ermutigen vom weltweiten, enormen Wachstum der Christen!
  • Erforsche die letzten Herausforderungen und unerfüllten Seiten des Missionsauftrags.
  • Erkenne deinen Teil in dem begeisterndsten Geschehen auf unserem Planeten Erde – die weltweite Ausbreitung des Reiches Gottes!

Lass dich zu dieser weltweiten Bewegung ent-fesseln!

Gottes Sehnsucht nach uns Menschen: Multiplikation im Reich Gottes durch Movement’s

In der „entfesselten Gemeinde“  einer globalisierten Gesellschaft ist jeder einzelne Jesus Nachfolger und wichtig; er ist begabt und als Teil seiner  Gemeinde/Kirche befähigt; er kann dadurch kreativ In kleinen Gruppen nach den einfachen Prinzipien von Jesus Liebe, Versöhnung und Würde optimal kommunizieren und vorleben, gemäss seiner Anweisung: «Geht und macht die Menschen zu meinen Jüngern.»

  • Das  Global Fokus Team rückt die Gemeinde / Kirche in den Brennpunkt der „Entfesselung“, und vertieft im Workshop folgende Leitgedanken:
  • Das Vater Herz Gottes –
  • Die einfache, aber wirksame Strategie von Jesus
  • Die Kernelemente einer entfesselten Gemeinde Jesus
  • Die gelebte geistliche Gemeinschaft – ihre ewigen, göttlichen Werte.

Entfesselte Gemeinden in der Kirchengeschichte

Claudius Buser

Momente und Bewegungen aus der Geschichte der Kirche in denen Gottes Geist die Gemeinde ganz neu freisetzte. Im Verlaufe der 2000jährigen Geschichte hat es immer wieder überraschende Aufbrüche und Freisetzungen in der Kirche gegeben. Wir schauen uns einige wichtige davon an und lassen uns inspirieren. Welche Rollen spielen dabei der Zeitgeist und der Heilige Geist? Welche Prinzipien werden sichtbar: Was können wir daraus lernen für die Gemeinde heute?

In der Spannung zwischen gegensätzlichen Polen: Polaritäten erkennen und in Spannungsfeldern leiten lernen.

AWM - Peter Westphal

Im Leben und Leiten, in der Gemeinde und der Bibel, begegnen wir vielen Spannungen zwischen entgegengesetzten Polen, in denen uns Entscheidungen schwerfallen. Individuum oder Team/ Gesellschaft, zentralisiert – dezentralisiert, feste Strukturen – flexible Arrangements, Stress – Entspannung, Geld sparen – ausgeben; Polaritäten sind voneinander abhängige Gegensätze die sich gegenseitig beeinflussen. Entscheidungen in diesen Bereiche sind  ein ständiges Navigieren der Spannung zwischen den Extrempositionen.

Teilnehmer des Workshops lernen diese unlösbaren Spannungen besser zu erkennen und Wege zu entwickeln um mit ihnen effektiver umzugehen. Es werden  Strategien besprochen, um das Beste der beiden Pole zu ernten und die jeweiligen Begrenzungen zu vermeiden. Die Perspektive der Polaritäten und Kenntnis ihrer Dynamiken kann Klarheit für Entscheidungen in vielen fundamentalen Spannungsfeldern des Lebens und Alltags bringen.

Ergreife deine Chance!

In der Eben-Ezer Halle findest du vielleicht die Informationen, die du für deine nächste persönlichen Schritte auf der Suche nach Gottes Platzanweisung brauchst. – Nimm dir genug Zeit zu einem Besuch, und sei dir deines Pirivilegs bewusst!